9001_ger_tc_p









Seit Jahren besteht
zwischen unerer Kanzleiund
und der ARAG
Rechtsschutzversicherung
ein
Rationalisierungsabkommen.

www.arag.de/rechtschutz
Unfallflucht ?
Ermittungsverfahren wegen Unfallflucht (§142 StGB) Es kann vorkommen, daß man beim Ausparken mit dem eigenen Pkw das benachbarte Fahrzeug beschädigt hat - und plötzlich bekommt man Post von der Staatsanwaltschaft. Der Tatbestand der Verkehrsunfallflucht setzt u.a. voraus, daß man von dem Unfall auch Kenntnis hat. Wer also den Verkehrsunfall wirklich nicht bemerkt hat - und zudem auch nicht bemerken konnte (etwa weil der Anstoß sehr gering war oder laute Nebengeräusche vorhanden waren) hat sich womöglich nicht strafbar gemacht. Denken Sie bitte auch immer daran, daß Sie nur eine unbeschädigte Sache schädigen können. Wer also gegen eine alte und demolierte Stoßstange gefahren ist, wo durch den weiteren Anstoß kein wirtschaftlicher Mehrschaden enstanden ist, hat sich ebenfalls sehr wahrscheinlich nicht strafbar gemacht.



zur Übersicht